Seite auswählen

„Vorn ist Hinten“

Kabarett
von und mit Joachim Zawischa

Auch 2017 heißt es wieder: „Vorn ist Hinten“.

Den Schalk im Nacken, die Sense auf der Zunge und Komik im Blut. So führt Zawischa durch ein Land voller Absurditäten. Keiner weiß mehr, wo vorn und hinten ist.
Professoren werden immer jünger – Studenten immer älter. Heißt lebenslanges Lernen in Zukunft: mit dem Rollator zur Uni?

Zawischa findet zu jeder Antwort die passende Frage. Horoskope oder politische Statements – worin liegt der Unterschied? Sind Parteien kriminelle Vereinigungen, weil sie ständig einbrechen?
Ist Aufbruchstimmung eine optimistische Grundhaltung oder ein Gefühl der Auto-Mafia?
Zawischa spricht das aus, was die meisten nicht einmal zu denken wagen.

Gut pointiertes Wortkabarett und Komik stehen sich bei ihm nicht im Weg sondern bilden ein humorvolles Pärchen.

„Vorn ist Hinten“ – ist auch das Motto eines Landes, in dem man Gummibärchen im Baumarkt kaufen kann und in dem zusammenwächst, was nicht zusammengehört: Kartoffeln und BASF! Wer für alles offen ist, kann eben nicht ganz dicht sein.

Sein Fazit: Dieses Land braucht Kabarettisten!

Zawischa erhielt mehrere echte Kleinkunst- und Kabarettpreise, war nominiert für das „Ratzinger Fegefeuer“, erhielt den „Wandlitzer Wanderfrosch“ und den ersten Platz auf dem OBI-Parkdeck.

Auf der Bühne steht er allein ohne Requisiten, ab und an greift er zur Gitarre. Jeder Abend ist anders.

 

Dresdner Satirepreis 2015

1. Platz Jurypreis und Publikumspreis

Blauer Löwe 2015

 Kulturpreis des Landkreises Harburg

 

Das schwarze Schaf 2010

2. Platz Jurypreis

 

KONTAKT

Agentur Keil-Mahler
Eichenweg 10, 30916 Isernhagen
Büro Berlin: Kiefholzstr. 2, 12435 Berlin
Tel.: +49-(0)30 - 65 00 10 41
E-Mail: anastasiabogda@keil-mahler.de