Seite wählen

Satirische Monatsrückblicke 2009

Januar 2009

„Woran denken Sie, wenn sie ‚Tempo‘ und ’80‘ hören? Nein, diesmal geht es nicht um Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen, sondern…“ [mehr]

Februar 2009

„‚Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin‘. Diesen Spruch aus dem letzten Jahrhundert kannte vermutlich auch unser Michel, der Glos. Der hat sich nämlich gesagt, stell dir vor…“ [mehr]

März 2009

„Nun ist der März vorbei und das Superwahljahr ist bereits in vollem Gange. Viel hat die große Koalition ja noch nicht gebacken gekriegt in den ersten drei Monaten. Bis auf…“ [mehr]

April 2009

„London, Straßburg, Baden-Baden, Prag, Istanbul: das klingt wie die geplante Tournee von Michael Jackson, ist aber die Reiseroute von Barack Obama im Monat April…“ [mehr]

Mai 2009

„Und schwupp – war er vorbei,
der Monat Mai. Dieses Jahr
war jedoch alles anders.
Der Wonnemonat machte seinem
Namen alle Ehre. Die Sonne
schien viele Stunden, doch
nicht so heiß wie sonst. An
Himmelfahrt war es
nicht so nass wie sonst,
die Eisheiligen waren
nicht so eisig wie sonst
und der neue Fußballmeister…“[mehr]

Juni 2009
„Es wird wieder gestreikt in
Deutschland. Diesmal trifft es mich
persönlich. Denn ich sitze im Auto
und will voran. Doch es geht nicht
vorwärts. Nun, das geht es im
Moment nirgendwo so richtig.
Hier jedenfalls ist die Ursache
leicht erkennbar…“[mehr]

Joachim Zawischa

Juli 2009

„Im Juli gab es mächtig viel Gerutsche. Der Monat selbst wäre mir fast durch die Finger gerutscht. Normalerweise ist der Juli der Monat des Sommerlochs. Ich liege auf meiner Liege und warte bis August wird…“ [mehr]

August 2009

„Wie war das Wetter bei Ihnen im August? Hier gab es so manchen ungemütlichen Regenabend. Also saß ich statt vor dem Grill vor der Glotze; statt gut abgehangenen zarten Nackensteaks beim Bruzeln zusehen, durchtrainierte zähe Fleischpakete bei der Leichtathletik-WM beobachten…“ [mehr]

September 2009

„Nun ist es amtlich. König Guido und Prinzessin Angela regieren uns in den nächsten 4 Jahren. Dabei weiß jeder Schnapsbrenner…“ [mehr]

Oktober 2009

„Haben Sie diese Woche schon einen Big Mac gegessen? Nein? Machen Sie schnell, es könnte Ihr letzter sein…“ [mehr]

November 2009

„In den Novembertagen hatte es der gebeutelte Kabarettist nicht leicht. Da liegst du mal zwei Tage quietschvergnügt mit deiner Schweinegrippe im Bett…“ [mehr]

Dezember 2009

„Sagt Ihnen der Name Tartaglia etwas? Nein, ich meine nicht Tagliatelle, die italienischen Bandnudeln mit Fleischsoße. Sondern Massimo Tartaglia. Der Mann, der dafür sorgte…“ [mehr]